Dermatologie

Die Haut ist der Spiegel der Seele

In meiner Sprechstunde beurteile und behandle ich nicht nur Erkrankungen der Haut, sondern kümmere mich auch um die vielfältigen Veränderungen an Schleimhaut, Nägeln und Haaren


Ob akut oder chronisch, gut- oder bösartig, infektiös (Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze) oder nicht-infektiös, stelle ich mich kompetent durch kontinuierliche Weiterbildung dem breiten Krankheitsspektrum der Haut- und Geschlechtskrankheiten. Von der Kinderdermatologie bis zu spezifischen Veränderungen im Seniorenalter nutze ich moderne Medizintechnik in Diagnostik und Therapie.


Wichtige Praxisschwerpunkte bilden die Ekzemerkrankungen (z.B. Neurodermitis), Akne, Rosazea und die Psoriasis (Schuppenflechte).


Haut und Psyche aus ganzheitlicher Sicht: psychosomatische Dermatologie


Enge Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen dem körperlichen Befinden und der seelischen Situation werden in verschiedenen ärztlichen Fachgebieten immer stärker beachtet. Wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich der Hautheilkunde weisen klar darauf hin, dass auch zwischen dem gesundheitlichen Zustand der Haut und der Psyche unmittelbare Korrelationen bestehen. Man kann von der Haut als “Spiegel der Seele“ sprechen.


Auf diesen Schwerpunkt der psychosomatischen Dermatologie bin ich spezialisiert.


Aktuell sind in Deutschland Hautkrankheiten wie die Neurodermitis, die Schuppenflechte (Psoriasis) und die Nesselsucht (Urtikaria) weiter auf dem Vormarsch. Studien belegen eindeutig, dass bei vielen Patienten parallel auch seelische Belastungen vorhanden sind. Dazu kommen bei nicht wenigen Patienten Zusammenhänge in umgekehrter Richtung: etwa wenn Aknenarben wegen ihrer ästhetischen Problematik der Seele und dem Selbstbewusstsein zu schaffen machen.


Eine ergänzende Akupunktur hilft, psychische Dysbalancen, Streßsymptome, Schlafstörungen, Juckreiz, Allergien, Entzündungen etc. zu verbessern und damit auch die Hauterkrankung unterstützend zu behandeln.


Konsultieren Sie mich mit allen Ihren Fragen und Anliegen in diesem wichtigen Bereich.

Hautkrebsvorsorge

Prävention und Früherkennung sind gerade bei Hautkrebs sehr wichtig. Denn neben Präkanzerosen, also Hautkrebsvorstufen, und eher harmlosen Hautkrebsformen kann mit dem Schwarzen Hautkrebs (Melanom) speziell an der Haut ein sehr riskantes und folgenreiches Krebsgeschehen entstehen.


Um meinen Patientinnen und Patienten unter diesem Aspekt mehr Sicherheit zu geben, biete ich ein sorgfältiges Hautkrebs-Screening auf höchstem technischen Niveau an.


Ihre gesamte Körperoberfläche wird dabei von mir Quadratzentimeter für Quadratzentimeter unter die Lupe genommen. Dabei werden alle Hauterscheinungen akribisch erfasst. Dank der guten Zugänglichkeit zum äußeren Hautorgan ist die Untersuchung schmerzfrei. Sie bedarf im Gegensatz zu anderen Organsystemen nur eines geringen technischen Aufwandes.


Neben der klassischen Auflichtmikroskopie (spezielles Lupensystem) bietet mir die modernste computergestützte Pigmentanalyse und -speicherung (FotoFinder Systems®) die Möglichkeit der exakten Diagnosestellung, insbesondere pigmentierter Hautveränderungen.


Sie als Patient/in können die Untersuchung am Bildschirm unmittelbar mitverfolgen. Dieses Untersuchungsverfahren ermöglicht mir eine objektive Verlaufsbeobachtung über Jahre und hilft mir, operative Eingriffe zu vermeiden bzw. notwendige Operationen zu präzisieren.

Zusätzlich kann ich mit dem Nevisense-System sogar ein Muttermal danach beurteilen, ob es eher noch im gutartigen oder schon bösartigen Bereich liegt.


Im Rahmen der Hautvorsorgeuntersuchung bespreche ich nach ausführlicher Befragung (Anamnese) und Untersuchung Ihr persönliches Risikoprofil. Ich berate Sie hinsichtlich der individuellen Möglichkeiten des Lichtschutzes und stimme sinnvolle Hautvorsorgeintervalle mit Ihnen ab.


Hautkrebsbehandlung

Die diagnostische und therapeutische Beschäftigung mit dem gesundheitlich besonders wichtigen Thema Hautkrebs stellt für mich ein absolut zentrales Tätigkeitsfeld dar. Sollte sich im Rahmen dieser Diagnostik zeigen, dass verdächtig veränderte Hautmerkmale oder bereits Präkanzerosen wie die Aktinische Keratose vorhanden sind, kann ich abhängig vom Stadium und Schweregrad die adäquate Therapie zusammenstellen. Dabei orientiere ich mich an aktuellen medizinischen Leitlinien und kann mit weiteren Fachärzten zusammenarbeiten, wenn der Befund es erfordert.


Für die Behandlung sonneninduzierter Hautkrebsvorstufen (aktinische Keratosen) biete ich auch die Behandlung der schmerzfreien photodynamischen Therapie (PDT) in Kombination mit der Lasertherapie zur Wirkungsverbesserung an.


Ambulante dermatologische Operationen

Im Rahmen einer möglichst schnellen und gezielten Hautkrebstherapie kann es nötig sein, die vorhandenen verdächtigen Hautmerkmale chirurgisch zu entfernen. Das gilt natürlich auch für den Fall, dass ich bei Ihrem Hautkrebs-Screening Präkanzerosen an der Haut oder einen bereits voll entwickelten Hauttumor entdecke.


Wird die Notwendigkeit zur Entfernung einer gut- oder bösartigen Veränderung an Haut, Schleimhaut oder Unterhautgewebe gesehen, möchte ich, dass Sie den ambulanten, operativen Eingriff stressfrei und schmerzlos erleben. Ich nehme mir in einem Aufklärungsgespräch viel Zeit und stimme das weitere Vorgehen individuell mit Ihnen ab.

Die Eingriffe werden zumeist in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Auswahl des geeigneten chirurgischen Verfahrens (Exzision, Shaveexzision, Cürettage, Laserchirurgie, Kryochirurgie) orientiert sich an den aktuellen medizinischen Leitlinien. Das entnommene Gewebe versende ich zur feingeweblichen Untersuchung in ein Gewebe-Speziallabor in München (Dermpath). In der Regel können Sie die Praxis unmittelbar nach dem Eingriff verlassen und Ihre Alltagsaktivitäten wieder aufnehmen.


Ich entferne verschiedene Formen von Hautkrebs und seinen Vorstufen (z.B. Basaliom, Melanom, Spinaliom, Morbus Bowen, aktinische Keratosen), atypische Pigmentmale sowie gutartige Hautveränderungen wie beispielsweise Fibrome, Zysten/Atherome, Warzen (sog. Alterswarzen, Stielwarzen).